Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: N10574EZ

Info: Kinder, die die Trennung ihrer Eltern erleben, sind in vielen Lebensbereichen verunsichert und können gleichzeitig oft nicht im bisher möglichen Maß auf die Hilfe ihrer Eltern bei der Bewältigung der verstörenden Gefühle zurückgreifen. Eltern sind durch die eigene Betroffenheit meist nicht in der Lage, ihre Kinder mit ihren Wünschen an beide Elternteile im Blick zu behalten und deuten die kindlichen Verhaltensweisen häufig auf dem Hintergrund ihrer eigenen Bedürfnisse und Verletzungen durch den Partner.
Kommt es zu hochkonflikthaften Trennungen, begleitet von Drohungen, Gewalt, stressbelasteten Begegnungen zwischen den Eltern im Beisein des Kindes, kann das Kind völlig überlastet werden und mit veränderten Verhaltensweisen in der Kindertagesstätte signalisieren, dass es besondere Unterstützung braucht.
Nicht selten werden Erzieher zum Ansprechpartner für die Eltern im Trennungskonflikt, um emotional Entlastung zu erhalten und Hilfe und Orientierung zu finden. Andererseits werden Erzieher auch oft eingeladen, sich gegen den anderen Elternteil zu positionieren, ihn auszugrenzen und von der Information über das Kind abzuschneiden.

Schwerpunkte der Fortbildung
• Grundlegende Informationen zum Thema Trennung und Scheidung
(Trennungsfolgen, Sorgerecht, Umgangsrecht, beteiligte Institutionen und Abläufe)

• Wie können sich Trennungserfahrungen auf das Verhalten und Erleben der Kinder auswirken und was können Erzieher tun, um Kinder bei diesem belastenden Lebensereignis zu unterstützen?
• Welche Angebote in der pädagogischen Arbeit mit der Gruppe und Beziehungsgestaltung mit dem einzelnen Kind können zur Stabilisierung des Kindes beitragen?
• Wie kann hilfreiche Elternarbeit mit Blick auf die Bedürfnisse der Kinder aussehen?

• Welche externen Hilfen für betroffene Familien stehen zur Verfügung und wie kann ich Eltern motivieren, sich Unterstützung für sich und ihr Kind zu suchen?

• Wie können Erzieher im Kontakt mit hochstrittigen Elternteilen bleiben und sich dennoch konstruktiv und professionell abgrenzen?

Entwicklungsauffälligkeiten bei Kindern in der Kindertagesstätte

Immer häufiger klagen Erzieher über Kinder in der Gruppe, die die Erzieher mit ihrem Verhalten sehr herausfordern und einen gewohnten Gruppenalltag kaum ermöglichen. Kinder schlagen andere Kinder oder auch Erwachsene, werfen mit Gegenständen, beißen, können nicht mit ihrem Anliegen warten, akzeptieren kaum Grenzen, sind mit der Aufmerksamkeit in der Gruppe schnell überfordert, fügen sich selber Schmerzen zu, finden kein gemeinsames Spiel mit anderen Kindern und sind in vielen oder einzelnen Bereichen ihrer Entwicklung deutlich verzögert.

In der Fortbildung geht es um folgende Schwerpunkte:

• Wie entwickeln sich Kinder in den verschiedenen Bereichen und wann kann man von einer Entwicklungsverzögerung oder Entwicklungsauffälligkeit sprechen?

• Wie werden auffällige Verhaltensweisen verstärkt und welche Vorgehensweisen hemmen eher das Auftreten der schwierigen Verhaltensweisen?

• Welche Möglichkeiten habe ich im Gruppenkontext, um mit verschiedenen Verhaltensauffälligkeiten umzugehen?

• Welche Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten kann ich nutzen, um Sicherheit in meiner Einschätzung und begleitende Hilfe zu erlangen?

• Wann ist die Beteiligung externer Hilfen notwendig und sinnvoll und wie kann ich dies gut vorbereiten?

• Wie kann ich den Kontakt zu den Eltern stärken und sie zur Mitarbeit für ihr Kind motivieren?

Kosten: 100,00 € € (vorbehaltlich einer Förderung durch das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz)

Anmeldeschluss: 21.03.2020

Außenstelle: ()

Datum Zeit Straße Ort
23.03.2020 09:00 - 16:00 Uhr Schulstr. 9 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, UR4
24.03.2020 09:00 - 16:00 Uhr Schulstr. 9 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, UR4
25.03.2020 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, UR3
11.05.2020 09:00 - 16:00 Uhr Schulstr. 9 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, UR4
12.05.2020 09:00 - 16:00 Uhr Schulstr. 9 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, UR4
13.05.2020 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, UR3

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3 45 6789
10 111213141516
17181920212223
242526 2728 29 

Februar 2020