Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: X10580EZ

Info: Eine Kooperation mit den Fachberatungen kommunale Kindertagesstätten des Landkreises Südwestpfalz und der Städte Pirmasens und Zweibrücken

Im Arbeitsfeld Kindertagesstätten arbeiten zunehmend mehr multiprofessionelle Teams. Einige in der Fachkräftevereinbarung festgelegten Berufsgruppen benötigen die pädagogische Basisqualifizierung als erforderliche Voraussetzung für die Tätigkeit in Kindertageseinrichtungen.

Im Rahmen der pädagogischen Basisqualifizierung erwerben die Teilnehmer*innen ein pädagogisches Grundverständnis sowie Kenntnisse über die Strukturen und arbeitsfeldbezogenen Besonderheiten in den Tageseinrichtungen für Kinder.

Die pädagogische Basisqualifizierung orientiert sich an der aktuellen Rahmenvereinbarung zur Ausgestaltung der Fortbildung und vermittelt folgende Inhalte:

Modul 1
Grundlagen rheinland-pfälzischer Tageseinrichtungen für Kinder
• Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen (insbes. SGB VIII, Landesgesetz über die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege (KiTaG), Aufsichtspflicht),
• Kenntnisse der Strukturen und Aufgaben der Beteiligten (Ministerium, Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, Trägerorganisationen, Jugendamt, Fachberatung etc.),
• Kenntnisse der pädagogischen Grundlagen (Bildungs- und Erziehungsempfehlungen, Qualitätsempfehlungen, pädagogische Konzeption).

Modul 2
Entwicklung eines pädagogischen Selbstverständnisses
• eigene berufliche Motivation sowie Reflexion über die berufliche Identität und die eigene Professionalisierung,
• Bild vom Kind als Ausgangspunkt für pädagogisches Handeln,
• Reflexion der eigenen Rolle im pädagogischen Handeln,
• biografische Reflexion,
Bedeutung der vorbereiteten Umgebung für das pädagogische Handeln.

Modul 3
Psychologische und pädagogische
Grundlagen
• Entwicklungspsychologie der Kindheit: sozial-emotionale, sinnliche, kognitive, sprachkommunikative, motorische Entwicklung,
• Transitionen (alle Übergänge im Kita-Alltag),
• besonders Sensibilisierung für Eingewöhnungssituationen und Kenntnisse von Eingewöhnungstheorien und –konzepten,
• Bildung in Alltagssituationen, Aktivitäten in den verschiedenen Bildungsbereichen als Bestandteil einer ganzheitlichen Bildung, Bedeutung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung, Bedeutung des Spiels,
• kindliches Lernen,
• Inklusion, Umgang mit Diversität, Wahrnehmung von Lebenswelten, Arbeit mit Kindern mit herausforderndem Verhalten,
• Beobachtung und Dokumentation als Grundlage für pädagogisches Handeln.

Modul 4
Kooperationen und Vernetzung
• Zusammenarbeit mit Eltern und Sorgeberechtigten
• Arbeiten im Team,
• Kooperation und Vernetzung mit anderen Institutionen.

Die vier Module werden auf 20 Tage à 8 UE (insgesamt 160 UE) aufgeteilt.

Kosten: 1320,00 € € auch zahlbar in 8 monatlichen Raten à 165,00 €

Anmeldeschluss: 25.08.2024

Außenstelle: Geschäftsstelle (06331 809-336)

Datum Zeit Straße Ort
27.08.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
02.09.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
05.09.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
16.09.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
17.09.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
18.09.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
26.09.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
01.10.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
28.10.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, UR3
11.11.2024 09:00 - 16:00 Uhr Schulstraße 9 66976 Rodalben, Dr. Lederer-Haus, Schulstraße 9, Saal
Seite 1 von 2